29 Nov

Schon von Berufswegen sind wir Realrighter mehr als begeistert von Workday gegenüber den Konkurrenzprodukten – und natürlich überzeugen wir Sie davon auch gern persönlich. 

Doch abseits unserer Meinung, wie schlägt sich Workday aktuell im Vergleich zu konkurrierenden Angeboten? Der Sierra-Cedar 19th Annual HR Systems Survey, eine der wichtigsten Studien in diesem Feld, liefert jährlich Zahlen über den HRIT-Markt. 424 mittlere und große Unternehmen beteiligten sich in diesem Jahr an der Umfrage und teilten Informationen über ihre gegenwärtige HRIT Infrastruktur sowie ihre Entwicklungspläne in diesem Bereich. 

Die Ergebnisse zeigen, dass noch immer ein Großteil der Kunden auf On-Premise HCM Systeme setzt, ein Ausbau dieser Technologie ist den Zahlen nach aber nicht zu erwarten. So schrumpft der Marktanteil von Oracle PS und SAP HCM um 3 bzw. 8% respektive im kommenden Jahr. Die Cloudlösungen Workday, Successfactors und Oracle/ Taleo können hingegen alle auf mehr Kunden in den kommenden Monaten hoffen. Workday setzt sich dabei mit einer Adaptionsrate von rund 18% bei mittleren und großen Unternehmen schon heute deutlich von den übrigen Cloudsystemen im Markt ab. Oracle/ Taleo erzielen momentan eine Verbreitung von 7%, Successfactors derzeit 8%. Für das kommende Jahr wird erwartet, dass der Kundenstamm von Workday um rund 7% bei den mittleren und großen Unternehmen wächst. Auch bei den kleineren Unternehmen kann das System mit 4% die höchste Zuwachsrate im Vergleich zur gesamten Konkurrenz verzeichnen. Nach diesen Zahlen würde Workday 2017 bei Großkunden mit der lang etablierten SAP-HCM Suite gleichauf liegen. Oracle/ Taleo sowie Successfactors können diesen Zahlen nach ein Wachstum von lediglich 3% erwarten. Dies zeigt uns, dass potentielle Kunden Workday den übrigen HCM-Lösungen deutlich vorziehen. 

Darüber hinaus belegt die Studie, dass externe Unternehmensberater wertvolle Partner bei der HRIT-Implementierung sind. So verliefen die Einführungen neuer HRIT Lösungen allgemein effizienter, wenn das Projekt aktiv von Unternehmensberatern begleitet wird. Die Projekte sind 20% schneller abgeschlossen, wenn externe Berater an mindestens 60% des Implementierungsprojekts beteiligt sind, einhergehend mit einer Einhaltung gegebener Budgetgrenzen. 

Insgesamt freuen wir uns über die Ergebnisse der Sierra-Cedar Studie und sind in unserer Überzeugung bestätigt, mit der Beratung in Workday einen substanziellen Mehrwert bei unseren Kunden zu generieren.

Leave a Reply